Internationales Pfingstlager im Odenwald

Mal wieder runter kommen, dem Alltag entfliehen und neue Energie tanken. Im Herzen des schönen Odenwalds, in Groß-Bieberau, trafen sich über Pfingsten 190 Sportbegeisterte der Kampf- und Bewegungskunst Shinson Hapkido zum intensiven Training und Austausch mit anderen Vereinen. Neben dem Sport und der ganzheitlichen Gesundheitsförderung liegt ein weiterer Schwerpunkt von Shinson Hapkido in der Vertiefung der Gemeinschaft der Mitglieder und Vereine untereinander.

Aus Hasselroth kam eine Delegation von 5 Mitgliedern. Viele Sportler kennen sich bereits aus Zeltlagern, Trainingslehrgängen und Kursen seit vielen Jahren, für die Neuen ist es eine spannende neue Erfahrung. Es ging zu wie bei einem Familientreffen. Unter der Leitung von Großmeister Ko. Myong  ging es am Samstag um 14:00h  mit dem gemeinsamen Training aller Teilnehmer los. Später ging es in die nach Gürtelfarben aufgeteilten Gruppentrainings und im Abschluß wieder mit allen zusammen zum Ausklang. Nach der körperlichen Anstrengung folgte noch ein Vortrag zur Vertiefung der Theorie. Zur Belohnung folgte ein Abend mit koreanischen Köstlichkeiten in großer Runde. Die beiden folgenden Tage waren dominiert von Waldläufen und Meditations- und Trainingseinheiten, zum Teil im Freien bei herrlichstem Wetter. Für zwei Hasselrothern gab es einen zusätzlichen Anreiz teilzunehmen, Lehrer Jürgen Bäckmann  und Thomas Mahr bereiteten sich intensiv auf die Prüfung zum  2. bzw. 1. Dan vor. (Die Prüfung haben Sie 18.06.17 bestanden, s. Meldung).

Medien